Temperaturmessung durch Thermografie

Eine berührungslose Temperaturmessung zur zerstörungsfreien Prüfung von Objekten und Objektoberflächen kann mithilfe der Infrarotthermografie erfolgen.

Dieses bildgebende Verfahren gibt ein differenziertes Wärmebild eines Objektes bzw. Objektoberfläche wieder. Abweichungen von einem erwarteten Bild geben Hinweise auf Schwach- und Fehlerstellen wie z. B. bei der Rohrbruchortung.

Kontaktlose und berührungsfreie Temperaturmessung

Kontaklose und zerstörungsfreie Temperaturmessung mit einer Wärmebildkamera

Der Vorteil der berührungslosen Temperaturmesstechnik liegt in der Möglichkeit, Objekte kontaktlos und zerstörungsfrei zu überprüfen und Materialverhältnisse auch in tiefen Schichten sichtbar zu machen. In der Gebäudeüberprüfung kommt die Thermografie daher nicht nur bei der Lecksuche zum Einsatz, sondern auch bei der Überprüfung von Energieverhältnissen (Dämmungsfehlern) oder in der Begutachtung verdeckter Bauteile. Voraussetzung für eine aussagekräftige Temperaturmessung ist der Einsatz der richtigen Wärmebildkamera. InfaTec bietet als Spezialist für Thermografie ein komplettes Sortiment mobiler Handkameras für den professionellen, universellen Einsatz an.

Leistungsfähige Temperaturmessung mit der VarioCAM ® high resolution

Diese Produktreihe mobiler Wärmebildkameras basiert auf einem modularen Gerätekonzept und kann in den verschiedenen Ausstattungsmodifikationen an das jeweilige Einsatzgebiet angepasst werden: Der Bauthermografie, der Qualitätsüberprüfung, der Prozessoptimierung und anderen Aufgabenbereichen.

Hardwarebasiert liefert sie eine geometrische Auflösung des Wärmebildes von bis zu 1,23 Megapixeln. Die Bilderfassung erfolgt über einen ungekühlten Mikrobolometer-FPA-Detektor – ein Temperatursensor der neusten Generation. Mit einer Bildfrequenz von 50/60 Hz können auch schnelle thermische Prozesse hochaufgelöst dokumentiert werden. Der mobilen Temperaturmessung steht mit dieser Wärmebildkamera ein optimales und vielseitiges Werkzeug zur Verfügung.