Thermokamera

Bei der Thermografie mittels Thermokamera wird die Tatsache genutzt, dass jeder Körper oberhalb des absoluten Nullpunktes elektromagnetische Wellen aussendet.

Die eingesetzte Kamera nimmt mit ihrem integrierten Infrarotsensor die Intensitätsverteilung der elektromagnetischen Wellen auf. Die Thermokamera wird in unmittelbarer Nähe des zu überwachenden Prozesses montiert, sodass Abweichungen in den für diesen Ablauf definierten Parametern sofort erkannt und behoben werden können.

InfraTec bietet solche Thermosysteme für den Bereich Prozessüberprüfung und Qualitätssicherung aber auch für Forschung und Entwicklung. Die Kameras sind an ihren Einsatzort jeweils optimal angepasst. Der Einsatz der automatisierten Infrarotthermografie erfolgt bei InfraTec z. B. mit dem sehr flexibel konfigurierbaren Baukastensystem INDUS-SCAN. Bei diesem modularen Prüfsystem ist die Kameraeinheit neben einem Schutzgehäuse mit einer Luftspüleinheit ausgestattet, um auch widrigsten Umweltbedingungen Stand zu halten.

Einsatzmöglichkeiten einer Thermokamera

Thermokamera VarioCAM hr inspect von InfraTec

Die Brandfrüherkennung in Großanlagen mit besonders feuergefährdeten Materialien ist ein weiterer Bereich, in dem Thermografiesysteme von InfraTec zum Einsatz kommen. Speziell für die automatische Überwachung von Müllschüttungen in Müllbunkern wurde das Brandfrüherkennungssystem WASTE-SCAN konzipiert.

Die Wärmeabstrahlung von Menschen aber auch von Fahrzeugen ist vor allem in der Dunkelheit der Hinweis auf ein eventuell unbefugtes Betreten. Mit IROD von InfraTec haben Sie ein System zur Verfügung, das Freiflächen und Geländerabschnitte eigenständig überwacht, protokolliert und gegebenenfalls Alarm auslöst. Aber nicht nur stationäre Aufgaben übernehmen unsere Kamera-Systeme: Für den mobilen Einsatz finden Sie bei uns eine portable Thermokamera, die Ihnen beste Messtechnik bietet!