VarioCAM ® High Definition – Größere Modellvielfalt für unterschiedlichste Ansprüche

VarioCAM® High Definition Modelle

In der Qualitätssicherung von Produktionsprozessen, der Forschung und Entwicklung sowie in der Gebäudethermografie oder der Instandhaltung spielt die geometrische Auflösung der Thermografiekamera eine entscheidende Rolle. Hier können zu geringe Detektorauflösungen schnell dazu führen, dass kritische Temperaturen nicht erkannt werden. 

Vier Bildformate und drei Ausstattungslinien lassen keine Wünsche offen

Mit den neuen Kameramodellen der VarioCAM ® High Definition stehen gleich vier IR-Bildformate zur Auswahl. Das ab sofort in dieser Kameraserie erhältliche Detektorformat von (640 x 480) IR-Pixeln stellt den Einstieg in die Profiklasse dar. Die Varianten mit dem Detektorformat (1.024 x 768) IR-Pixel bieten mehr als die 2,5-fache Pixelauflösung und damit die derzeit beste native Auflösung unter den radiometrischen Mikrobolometer-Thermografiekameras. Mit der integrierten MicroScan-Einheit werden die zusätzlichen Bildformate von (1.280 x 960) bzw. (2.048 x 1.536) IR-Pixel ermöglicht. Die Ausstattungsvielfalt könnte nicht größer sein, denn neben verschiedenen Bildformaten ist die
VarioCAM ® High Definition in den mobilen Ausstattungslinien „inspect“ und „research“ sowie der stationären Variante „head“ verfügbar und ermöglicht dank ihrer Modellvielfalt den optimalen Einsatz in nahezu allen Anwendungsbereichen. 

Das Multitalent überzeugt nicht nur durch höchste Bildqualität, sondern auch durch die extrem hohen Bildraten von bis zu 240 Hz sowie das hervorragende Handling. Für die High-Speed-Bildübertragung auf den PC steht ein GigE-Interface zur Verfügung. Einzelbilder oder schnelle IR-Sequenzen können alternativ auf einer SDHC-Karte gespeichert werden.

Thermografie in HD-Qualität macht den Unterschied

MicroScan-Technologie am Beispiel des Dresdner Zwingers

Mithilfe der innovativen opto-mechanischen MicroScan-Technologie der mittlerweile dritten Generation, die deutlich höhere Bildwiederholraten ermöglicht als bisher, lässt sich bei einer Vervierfachung der nativen Detektorauflösung die
IR-Auflösung auf bis zu 3,15 MegaPixel steigern. Hierbei handelt es sich nicht um einfache Interpolationsverfahren, sondern es werden echte Temperaturmesswerte opto-mechanisch gescannt.

In Kombination mit dem hervorragenden thermischen Auflösungsvermögen von weniger als 30 mK und lichtstarken Präzisionsoptiken entstehen gestochen scharfe und kristallklare Wärmebilder. Damit erleichtert die Kamera die zügige Lösung auch sehr anspruchsvoller Aufgaben, die bisher nur mit erheblichem Zeitaufwand möglich war. Großflächige Messobjekte wie Photovoltaik-Anlagen können damit ebenso zuverlässig und effizient thermografisch erfasst werden wie Objekte, die Sicherheitsabstände erfordern, was etwa bei Hochspannungsanlagen der Fall ist.

Höhere Detailschärfe durch neue EverSharp-Funktion

Mit der innovativen EverSharp-Funktion werden alle Objektstrukturen in der Bildszene scharf abgebildet, unabhängig davon, wie weit diese von der Kamera entfernt sind und welches Objektiv zum Einsatz kommt. Hierbei werden mittels Spezialalgorithmen Wärmebilder mit verschiedenen Fokusstellungen automatisch miteinander kombiniert, sodass im resultierenden Wärmebild nur die scharf abgebildeten Objektstrukturen dargestellt werden. Im Ergebnis entstehen detailreiche Wärmebilder, in denen sich alle aufgenommenen Objekte durch höchste Bildqualität auszeichnen.

EverSharp-Funktion nicht aktiviert
EverSharp-Funktion nicht aktiviert
EverSharp-Funktion nicht aktiviert
EverSharp-Funktion nicht aktiviert
EverSharp-Funktion aktiviert
EverSharp-Funktion aktiviert - Wärmebild komplett scharf

Genauere Messergebnisse durch permanenten Autofokus und laserbasierte Messfleckbestimmung

Automatische Messfleckbestimmung mit VarioCAM® High Definition

Schnell, präzise und eigenständig übernimmt die optional nutzbare integrierte Permanent-Autofokusfunktion im Falle einer Szenenänderung die optimale Fokuseinstellung. Ärgerliche unscharfe Bilder gehören damit endgültig der Vergangenheit an. Gestützt auf den integrierten Laserentfernungsmesser wird die abstandsabhängige Messfleckgröße und die sich daraus jeweils ergebende, noch fehlerfrei messbare, Objektgröße errechnet und im tageslichttauglichen, großflächigen Farb-TFT-Display der Kamera angezeigt. Somit kann der Nutzer die noch zulässige Distanz zum Messobjekt exakt ermitteln, um geometrisch bedingte Messfehler zu vermeiden.

Damit kann die größtmögliche noch zulässige Distanz zum Messobjekt, bis zu der keine geometrisch bedingten Messfehler auftreten, ausgenutzt werden. Diese gleichzeitige Kombination von unbedingter Messsicherheit und höchster Effizienz ist ein weiteres neues Feature, das die Einzigartigkeit von VarioCAM ® High Definition belegt und zu ihrem hervorragenden Nutzwert beiträgt.

Weitere Besonderheiten der Kameraserie VarioCAM ® High Definition

  • Teilbildformate bis 240 Hz 
  • Nahfokusfunktion für Makroaufnahmen ohne Zusatzobjektive
  • Hochauflösende 8 Megapixel Digitalkamera
  • Integriertes GPS
  • Merge- und Bild in Bild-Funktion
  • Zahlreiche automatische Messfunktionen
  • Steuerung der Kamera via WLAN
  • Komplettes Sortiment an Vollobjektiven (Blendenzahl F1.0): Super-Weitwinkelobjektiv (7,5 mm), Weitwinkelobjektiv (15 mm), Normalobjektiv (30 mm), Teleobjektive (60 mm, 120 mm), Mikroskopobjektiv (Pixelgröße: 17 μm) und Makrovorsatzlinsen
Kontakt

InfraTec GmbH
Infrarotsensorik und Messtechnik
Gostritzer Str. 61 - 63
01217 Dresden 


workTel.:+49 351 871-8635
Fax:+49 351 871-8727 

E-Mail: 

InfraTec-TUEV-Siegel