Aktiv-Thermografie in der zerstörungsfreien Prüfung

Wird ein Prüfobjekt energetisch angeregt, entsteht ein Wärmestrom, der zu Temperaturänderungen an dessen Oberfläche führt, die mit hochempfindlichen Wärmebildkameras erfasst werden können. Aus dem zeitlichen Verlauf dieser Temperaturänderungen lassen sich Rückschlüsse auf Materialeigenschaften und Beschaffenheit des Prüfobjektes ableiten. Die Aktiv-Thermografie erlaubt in Kombination von hochauflösender Kameratechnik und geeigneten Analysealgorithmen das Erkennen selbst kleinster Defektstellen.

Dabei bleibt das Prüfobjekt unversehrt und kann für weitere Tests genutzt oder gegebenenfalls verbessert werden. Die Aktiv-Thermografie ist ein sehr effizientes zerstörungsfreies Prüfverfahren, das eine rasche Analyse auch großflächiger Prüfobjekte aus unterschiedlichsten Materialien erlaubt.

Aktiv-Thermografie Software® IRBIS 3

Analysis of a Carbon Composite (CFC) using Lock-in Thermography

Play
Das Abspielen des Videos erfordert Ihre Einwilligung in das Setzen von YouTube-Cookies, diese gehören zu den Werbecookies.

Sie möchten mehr über die Aktiv-Thermografie erfahren?

Sie möchten mehr über aktive Thermografie erfahren? Zögern Sie nicht und melden Sie sich für unsere Schulung "Active Thermography in NDT – Advantages, Challenges, Opportunities" an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Wenn Sie Fragen zur Veranstaltung haben, können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Aktuelle Seminar-Termine

  • 27. September 2022 09:00–16:00: Online-Seminar

Hinweise zur Veranstaltung

  • Das Seminar wird als Online-Veranstaltung stattfinden und über GoTo Webinar durchgeführt. Alle Details hierzu erhalten Sie nach der Anmeldung zur Veranstaltung.
  • Geplante Pause: 12:00 – 13:00 Uhr
  • Das Seminar wird auf Englisch stattfinden. 
  • Anmeldeschluss: 13. September 2022

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr für das Seminar "Aktiv-Thermografie in der ZfP – Vorteile, Herausforderungen, Möglichkeiten" beträgt: 380 EUR*.


*Die Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt.. Das Angebot gilt ausschließlich für gewerbliche Kunden.

Agenda* für das Training

Das Seminar ermöglicht einen effizienten Einstieg in das ZfP-Verfahren bzw. eine Bewertung von dessen Nutzbarkeit für konkrete prüftechnische Aufgabenstellungen unterstützen soll.

  • Theoretische Grundlagen der Aktiv-Thermografie
    • Strahlungsphysik: Thermografisches Messprinzip
    • Thermodynamik: Instationärer Wärmefluss, Materialeigenschaft Diffusivität
    • Mathematik: Fourier-Transformation
  • Gerätetechnik der Aktiv-Thermografie
    • Thermografiekameras: Anforderungen und Geräteparameter
    • Anregungsquellen: Prinzipien, praktische Realisierungen
  • Bilddatenaufnahme und -auswertung
    • Varianten des zeitlichen Anregungsverlaufs
    • Anregungssynchrone Thermobildakquisition
    • Auswertungsverfahren, Überblick zu Softwarewerkzeugen
  • Aufgabenanalyse, Prüfstrategie
    • Anwendung von ZfP-Grundlagen: Erfassung und Bewertung von Prüfaufgaben
    • Erkennbare Fehlertypen, -größen und -tiefen
    • Einflüsse von Material und Prüflings-Bauform
    • Aussagefähigkeit von Voruntersuchungen
  • Praktische Versuche während der Veranstaltung
    • Auswahl von Anregungsart und zeitlichem Verlauf
    • Ermittlung und Optimierung von Anregungs- und Erfassungsparametern
    • Auswertung und Ergebnisdarstellung
    • Lichtanregung mit Halogenstrahlern und Blitzlampen
    • Anregung mit Induktion und direkter Bestromung

 

* Änderungen vorbehalten