Je nach Mess- und Prüfaufgabe werden Wärmebildkameras unterschiedlichsten Umgebungsbedingungen ausgesetzt. Schmutz, Wasser, klimatische und mechanische Extreme stellen hohe Anforderungen an die ausdauernde Präzision und Verlässlichkeit der Systeme. Aufgrund der Erfahrungen aus mehr als 25 Jahren thermografischer Praxis hat InfraTec Schutzgehäuse entwickelt, die sich auf ganz verschiedene Situationen vor Ort abstimmen lassen. Anwender können zwischen zahlreichen Optionen wählen: leichte Aluminiumkonstruktionen oder massive Edelstahlummantelungen, integrierte Spülluftversorgung oder aktive Luftkühlung, Infrarot-Spezialfolie oder Germaniumfenster, Schutz für eine einzelne Wärmebildkamera oder zusätzlicher Schutz für eine visuelle Kamera. So entsteht die Lösung, die perfekt zu den Verhältnissen rund um das Messobjekt passt.

Davor schützen die Gehäuse

  • Eindringender Staub
  • Spritzwasser und Salzwassernebel
  • Mechanische Beschädigung
  • Hitze- und Kälteeinwirkung
  • Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung

Mit Schutzgehäusen kombinierbare Wärmebildkameras

  • High-End-Kameraserie ImageIR® mit gekühlten Detektoren
  • Profi- und Universalkameraserie VarioCAM® HD mit ungekühlten FPA-Detektoren
  • Für beide Kameraserien sind vielfältige Wechselobjektive zur Integration in Schutzgehäuse geeignet

Mögliche Schutzfenster und ihre spezifizierten Umgebungstemperaturen

  • Auswechselbare Infrarot-Spezialfolien (-20 … 45) °C
  • Germaniumfenster (-40 … 80) °C
  • Zinkselenidfenster (-40 … 300) °C
Schutzgehäuse für Thermografiekameras

Universalschutzgehäuse

Special protective housing for infrared cameras by InfraTec
Universalschutzgehäuse für Thermografiekameras
Universalschutzgehäuse für Thermografiekameras

Hochwertige Spezialschutzgehäuse

Spezialschutzgehäuse für Thermografiekameras
Spezialschutzgehäuse für Thermografiekameras
Spezialschutzgehäuse für Thermografiekameras

Ausführungen und Komponenten der Schutzgehäuse

  • Stabiles Leichtbau-Aluminium-Schutzgehäuse (Masse unter 1 kg)
  • Edelstahl-Schutzgehäuse mit pneumatisch angetriebener Schutzklappe
  • ATEX-zertifizierte Schutzgehäuse für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Spritz- und salzwasserresistente Schutzgehäuse
  • Robuste Schwenk-Neige-Köpfe
  • Integrierte Spülluftversorgung und -überwachung zum Schutz der Optiken vor Verschmutzung und Transmissionsverlust
  • Aktive Luftkühlung und -spülung über geregelten Vortex-Kühler
  • Freiblas-Messerdüse
  • Auswechselbare Infrarot-Spezialfolien für effektiven Staubschutz
  • Beschichtete Germanium- und Zinkselenidfenster, entspiegelt und kratzfest, verschiedene Dicken und Durchmesser verfügbar
Mit InfraTec in Kontakt treten

Möchten Sie mehr erfahren?

Nicht selten sind Aufgabenstellungen mit besonderen Anforderungen verknüpft. Besprechen Sie gemeinsam mit unseren Spezialisten Ihre konkrete Anwendung, erhalten Sie weiterführende technische Informationen oder lernen Sie unsere Zusatzdienstleistungen kennen.

Deutschland

InfraTec GmbH
Infrarotsensorik und Messtechnik
Gostritzer Str. 61 – 63
01217 DresdenDEUTSCHLAND