Die Wärmebildkamera-Serie ImageIR® 9300 wurde für Anwender mit höchsten Ansprüchen in der Forschung und Entwicklung, für Objektüberwachungen sowie die Mikrothermografie zur Analyse extrem kleiner Strukturen im μm-Bereich konzipiert. Die modulare Grundkonzeption aus Optik-, Detektor- und Interfacemodul ermöglicht individuelle Systemkonfigurationen und eine optimale Anpassung der Leistungsdaten an die jeweilige Aufgabenstellung.

Wärmebildkamera ImageIR® 9300 Serie von InfraTec
  • Detektorformat

    Effiziente Messung kleinster Strukturen auf großflächigen Messobjekten 

  • Thermische Auflösung

    Präzises Erkennen geringster Temperaturunterschiede

  • 10 GigE-Schnittstelle

    Übertragung und Speicherung größter Mengen von Messdaten auf einen Computer in kürzester Zeit

  • Internes Triggerinterface

    Kamerasteuerung und Erzeugung von Steuersignalen für externe Geräte

  • Integrationszeit

    Analyse schneller Prozesse bei geringstem Bildrauschen

Integriertes Trigger- und Prozessinterface

Die Kameraserie ImageIR® verfügt über ein internes Triggerinterface, welches eine hochpräzise, wiederholgenaue Triggerung garantiert. Jeweils zwei konfigurierbare digitale Ein- und Ausgänge dienen zum Steuern der Kamera oder zur Erzeugung von digitalen Steuersignalen für externe Geräte. In Verbindung mit dem Prozessinterface IRBIS® 3 process stehen weitere digitale und analoge Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Zudem werden zusätzliche Informationen direkt in den Bilddaten abgespeichert.

Übertragen Sie die radiometrischen Daten einfach zum Computer

Arbeiten Sie mit radiometrischen Daten sowohl im strahlungsproportionalen Format als auch direkt als Temperaturdaten in °C oder F. Die Daten erlangen Sie durch das leicht bedienbare und parametrierbare Dateninterface der Wärmebildkamera der ImageIR® 9300 Serie.

  • Vermeiden Sie Messfehler durch höchste geometrische Auflösung von (1.280 × 1.024) IR-Pixel

    Es kommt ein gekühlter Focal-Plane-Array-Photonendetektor im Format (1.280 × 1.024) IR-Pixel zum Einsatz. In Kombination mit der hervorragenden thermischen Auflösung von 0,025 K, sehr hohen Bildraten von 106 Hz und extrem kurzen Integrationszeiten im Mikrosekundenbereich eröffnen sich völlig neue Einsatzgebiete.

  • Erkennen Sie kleinste Temperaturunterschiede durch die hohe thermische Auflösung von 25 mK

    Die thermische Auflösung der ImageIR® Kameraserie erlaubt Ihnen, kleinste Temperaturunterschiede von bis zu 25 mK (0,025 °C) (bei 30 °C) zu erkennen. Thermogramme mit kleiner Temperaturspanne zeigen Details dennoch in größter Schärfe. Sie finden selbst dort Fehler, wo andere Wärmebildkamera-Modelle keine Temperaturunterschiede mehr ermitteln können.

  • Nutzen Sie das modulare Konzept für Ihre Flexibilität

    Das industrietaugliche und geschlossene Gehäuse aus hochfesten Aluminiumlegierungen ist sehr kompakt und schützt auch im härteren Einsatz zuverlässig die empfindliche Sensorik und Elektronik. Es besticht durch sein geringes Gewicht und ermöglicht durch das modulare Design eine anwendungsspezifische Konfiguration und spätere Anpassung an variierende Anforderungen. Die Schnittstellen sind mit Schutzgrad erhaltenden Industrie-Steckverbindern ausgestattet.

10 GigE-Schnittstelle für ein kräftiges Plus an Leistung

Thermografie-Kameraserie ImageIR® mit neuer 10 GigE-Schnittstelle

Die neue 10 Gigabit Ethernet-Schnittstelle der High-End-Kameraserie ImageIR® erschließt diesen extrem schnellen Übertragungsstandard mit einer eigens dafür bei InfraTec entwickelten Netzwerkkarte. Diese arbeitet mit einsteckbaren, modularen, optischen oder elektrischen Transceiver-Modulen, die leicht wechselbar sind und als SFP+ bezeichnet werden Für die Modelle der ImageIR® 9300 bedeutet dies, das im (1.280 × 1.024) IR-Pixel Vollbildmodus mit einer Frequenz von 106 Hz das Potential des Kameradetektors komplett abgerufen wird.

Nutzer können große Mengen an Messdaten sehr komfortabel und zuverlässig auf einem Rechner speichern. Je nach Ausführung des eingesetzten 10 GigE Glasfaser-SFP+ können Übertragungsreichweiten bis zu zehn Kilometer erreicht werden. Der Datentransfer ist dabei völlig unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Störungen. Ein entsprechender Standard-SFP gewährleistet die Abwärtskompatibilität zur herkömmlichen GigE-Schnittstelle und somit die problemlose Nutzung der Kameras mit der neuen 10 Gigabit Ethernet-Schnittstelle auch in bestehenden Systemen – natürlich bei verringerter Übertragungsgeschwindigkeit.

Technische Spezifikationen

Spektralbereich (2,0 … 5,7) µm
Pitch 15 µm
Detektortyp InSb
Detektorformat (1.280 × 1.024)
Bildformat mit opto-mechanischem MicroScan (IR-Pixel) (2.560 × 2.048)
Auslesemodus ITR / IWR
Öffnungsverhältnis f/2.0 oder f/4.6
Detektorkühlung Stirlingkühler
Temperaturmessbereich (-40 … 1.500) °C, bis zu 2.000 °C*
Messgenauigkeit ± 1 °C oder ± 1 %
Temperaturauflösung bei 30 °C 0,025 K
IR-Bildfrequenz Bis zu 106 / 200 / 390 / 3.200 Hz
Fenstermodus Ja
Fokussierung Manuell, motorisch oder automatisch*
Dynamikbereich Bis zu 16 bit*
Integrationszeit (0,5 … 18.000) µs
Rotierendes Blendenrad * Bis zu 5 Positionen
Rotierendes Filterrad * Bis zu 5 Positionen
Schnittstellen GigE | 10 GigE* | 2× CAMLink* | HDMI*
Trigger 3 IN / 2 OUT, TTL
Analogsignale*, IRIG-B 1 IN / 2 OUT, ja
Stativanschluss 1/4''- und 3/8''-Fotogewinde, 2 × M5
Stromversorgung 24 V DC, Weitbereichsnetzteil (100 … 240) V AC
Lager- und Betriebstemperatur (-40 … 70) °C, (-20 … 50) °C
Schutzgrad IP54, IEC 60529
Stoß-, Vibrationsbelastbarkeit im Betrieb 2 G, IEC 68-2-29/26
Abmessungen; Gewicht (235 × 120 × 160) mm; 4,0 kg (ohne Objektiv)
Weitere Funktionen Multi Integration Time*
Analyse- und Auswertesoftware IRBIS® 3, IRBIS® 3 view, IRBIS® 3 plus*, IRBIS® 3 professional*, IRBIS® 3 control*, IRBIS® 3 online*, IRBIS® 3 process*, IRBIS® 3 active*, IRBIS® 3 mosaic*, IRBIS® 3 vision*
Modellabhängig
Abmessungen der ImageIR

Bildfeldrechner

Überprüfen Sie die geometrische Auflösung der Wärmebildkamera für Ihre Anwendung.

Jede Mess- oder Prüfaufgabe hat ihre individuellen Rahmenbedingungen. Für optimale Ergebnisse müssen Kamera, Detektor und Objektiv stets perfekt aufeinander abgestimmt werden. Mithilfe des Bildfeldrechners ermitteln Sie die passende Kombination.

Field of View Calculator of the ImageIR

Praxisbeispiel der ImageIR® 9300

Die Aufnahmen verdeutlichen, wie sich ein NiTi‐Draht durch Dehnung erwärmt und bei Entspannung abkühlt.

Nickel-Titan-Drähte im Zugversuch

Wie verändern sich feste Materialien strukturell? Dieser grundlegenden Frage der Materialforschung gehen Prof. Dr.-Ing. Stefan Seelecke und Dipl.-Ing. Marvin Schmidt von der Universität des Saarlandes nach. Beide betrachten dieses Thema mit dem Hilfsmittel der Mikrothermografie. Ihre moderne Grundlagenforschung sorgt dafür, dass wir zu Hause künftig noch sparsamere Elektrogeräte nutzen können.

Software

Umfangreiche Thermografie-Auswertesoftware für effizientes Arbeiten

Die bei InfraTec entwickelte leistungsfähige Softwarefamilie IRBIS® 3 ist auch für ImageIR® Bestandteil eines Komplettsystems. Die komfortable Profi-Thermografiesoftware bietet umfangreiche Analyse- und Bearbeitungswerkzeuge zur Analyse anspruchsvoller thermografischer Untersuchungen. Die Kombination von ImageIR® mit der professionellen Thermografie-Software erfüllt alle Anforderungen, die an ein effizientes Hochleistungswerkzeug für anspruchsvolle thermografische Untersuchungen gestellt werden.

Analyse-Software der Thermografie-Software Familie IRBIS® 3
InfraTec Thermografie Service

Möchten Sie mehr über unseren Service erfahren?

Unser erfahrenes Service-Team berät Sie gern.

Deutschland

InfraTec GmbH
Infrarotsensorik und Messtechnik
Gostritzer Str. 61 – 63
01217 DresdenDEUTSCHLAND

Branchen & Anwendungsgebiete für diese Wärmebildkamera

  • Aktiv-Thermografie - Bildnachweis: © Rainer / Fotolia.com
    Aktiv-Thermografie

    Aktiv-Thermografie

    Nutzen Sie die aktive Thermografie zur zerstörungsfreien und berührungslosen Werkstoffprüfung, sowohl für automatisierte Inline- als auch Offline-Lösungen.

  • Thermografie im Automobil-Bereich
    Automobilindustrie

    Automobilindustrie

    Sichern Sie mit Thermografie eine hohe Produktqualität in der Produktion und bei Lieferanten.

  • Thermografie Bio- und Geostudien
    Bio- und Geostudien

    Bio- und Geostudien

    Finden Sie kleinste Temperaturabweichungen in Landschaften, Biotopen und im Labor mit einer Wärmebildkamera höchster Messpräzision.

  • Thermografie in der chemischen Industrie
    Chemische Industrie

    Chemische Industrie

    Kontrollieren Sie reaktive Prozesswärme gezielt und bildhaft mit einer Wärmebildkamera von InfraTec.

    Weitere Branchen und Anwendungsgebiete anzeigen

Wählen Sie hier Ihre Wärmebildkamera

Wählen Sie aus über 30 verschiedenen Wärmebildkamera Modellen. Die Produktpalette umfasst Einsteiger-Modelle, Profi- und Universalkameras, High-End-Systeme sowie Industrie-Systeme.

Alle Wärmebildkameras im Überblick
Kamerafilter für Wärmebildkameras

*optional, modellabhängig