Wärmebildkamera ImageIR® 4300 Serie von InfraTec
  • Thermische Auflösung

    Präzises Erkennen geringster Temperaturunterschiede

  • IR-Bildfrequenz

    Analyse sehr schneller Temperaturänderungen und dynamischer Prozesse

  • Modularer Kameraaufbau

    Mehr Flexibilität für die Integration neuer Funktionen oder den Austausch von Komponenten

  • Integrationszeit

    Analyse schneller Prozesse bei geringstem Bildrauschen

  • Schutzgrad

    Konstant hervorragende optische und messtechnische Leistung selbst in rauen industriellen Umgebungen

Präzise Messungen über lange Zeiträume

Die exzellente thermische Entkopplung des aufnahmeentscheidenen Optik- und Detektormoduls der Wärmebildkamera der ImageIR® 4300 Serie vom Elektronikmodul sowie die eingebaute präzise Kaltblende sichern eine hohe Langzeitstabilität der thermografischen Messung auch ohne Shutter und vermeidet Fehler hervorgerufen durch die betriebsbedingte Erwärmung der Kameraelektronik oder durch Änderung der Umgebungstemperatur.

Optiken der Wärmebildkamera-Serie ImageIR® von InfraTec

Fokussieren Sie die thermische Strahlung verlustfrei mit Qualitätsoptiken

Geringe Temperaturen resultieren in geringer Infrarotstrahlung und damit in einem geringen Signal für die Wärmebildkamera. Daher sollte das gesamte verfügbare Signal auch genutzt werden. Hierbei spielt der Teil der Wärmebildkamera eine entscheidende Rolle, der den ersten Kontakt mit der Infrarotstrahlung hat – das Objektiv. Präzisionsobjektive versehen mit einer Antireflexionsbeschichtung zur Vermeidung von Störeinflüssen, sorgen dafür, dass bei der ImageIR® 4300 Serie fast die gesamte Infrarotstrahlung genau fokussiert zum Detektor geleitet wird. Sie finden eine breite Palette an Objektiven angefangen von Teleobjektiven bis hin zu Mikroskopobjektiven. 

Rotating aperture wheel and filter wheel for infrared camera

Play

Nutzen Sie spektrale Filter für materialgenaues Messen

Materialspezifische Emissions- und Transmissionseigenschaften sind bei Messungen mit Wärmebildkameras immer zu beachten. Durch den Einsatz von spektralen Filtern können diese Spezifika für Spezialmessungen nutzbar gemacht werden. So werden beispielsweise Spektralbereiche, in denen dünne PE-Folie hoch transmissiv – also durchsichtig – ist ausgeblendet, so dass deren reine emittierte Strahlung gemessen werden kann. InfraTec bietet aufgrund langjähriger Erfahrung konkrete Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Spektralfilter. Die Wärmebildkameras der ImageIR® Kameraserie können mit einem fernsteuerbaren motorisierten Filterrad bestückt werden in das vier Spektralfilter eingesetzt werden können. Durch die detektornahe Filterposition werden etwaige Warmblendeneffekte vermieden und es lassen sich kostengünstige kleinere Filtergrößen in der Wärmebildkamera nutzen.

Thermografie mit erweitertem Temperaturmessbereich durch Blendenautomatik

Der Temperaturmessbereich der ImageIR® Kameraserie kann über die Wärmebildkamera-Steuerung gesteuert werden. Bei kalibrierten Messbereichen kann eine Blende in der Wärmebildkamera sogar automatisch eingefahren werden. Durch die mögliche getrennte Ausführung von Blendenrad und Filterrad ist die ImageIR® Kameraserie äußerst flexibel an die jeweilige Messsituation anpassbar.

Übertragen Sie die radiometrischen Daten einfach zum Computer

Arbeiten Sie mit radiometrischen Daten sowohl im strahlungsproportionalen Format als auch direkt als Temperaturdaten in °C oder F. Die Daten erlangen Sie durch das leicht bedienbare und parametrierbare Dateninterface der Wärmebildkameras der ImageIR® Serie mit einer IR-Bildfrequenz bis zu 2,5 Hz.

Erkennen Sie kleinste Temperaturunterschiede durch die hohe thermische Auflösung von 20 mK

Die thermische Auflösung der ImageIR® Kameraserie erlaubt Ihnen, kleinste Temperaturunterschiede von bis zu 20 mK (0,02 °C) (bei 30 °C) zu erkennen. Thermogramme mit kleiner Temperaturspanne zeigen Details dennoch in größter Schärfe. Sie finden selbst dort Fehler, wo andere Wärmebildkameras keine Temperaturunterschiede mehr ermitteln können.

Nutzen Sie das modulare Konzept für Ihre Flexibilität

Modular design of infrared camera ImageIR® from InfraTec

Play

Die ImageIR® Serie basiert auf einem modularen Konzept und erlaubt die nachträgliche Auf- und Umrüstung durch leistungsfähige Komponenten, wie Motorfokusoptiken oder Hochgeschwindigkeitsshutter. Schon in der Erstausstattung kann sie mit verschiedenen Detektoren geliefert werden, die Ihre Anwendung optimal unterstützen. so bleiben Sie immer flexibel und passen die Kamera Ihren jeweiligen Anforderungen optimal an.

Technische Spezifikationen

Spektralbereich (2,0 … 5,7) µm
Pitch 30 µm
Detektortyp MCT oder InSb
Detektorformat (320 x 256)
Auslesemodus ITR
Öffnungsverhältnis f/3.0 oder f/2.0
Detektorkühlung Stirlingkühler
Temperaturmessbereich (-40 ... 300) °C*
Messgenauigkeit ± 2 °C oder ± 2 %
Temperaturauflösung bei 30 °C Besser als 0,02 K
IR-Bildfrequenz 75/265/706 Hz
Fenstermodus Ja*, Halbbild/Viertelbild
Fokussierung Manuell
Dynamikbereich 14 Bit
Integrationszeit (1 ... 20.000) µs
Schnittstellen GigE | HDMI*
Trigger 1 IN / 1 OUT, TTL
Stativanschluss 1/4'' + 3/8''-Fotogewinde, 2 × M5
Stromversorgung 24 V DC, Weitbereichsnetzteil (100 ... 240) V AC
Lager- und Betriebstemperatur (-40 ... 70) °C, (-20 ... 50) °C
Schutzgrad IP54, IEC 60529
Stoß-, Vibrationsbelastbarkeit im Betrieb 2 G, IEC 68-2-29/26
Abmessungen; Gewicht (244 x 120 x 160) mm, 3,3 kg (ohne Objektiv)
Modellabhängig
Abmessungen der ImageIR

Bildfeldrechner

Überprüfen Sie die geometrische Auflösung der Wärmebildkamera für Ihre Anwendung.

Jede Mess- oder Prüfaufgabe hat ihre individuellen Rahmenbedingungen. Für optimale Ergebnisse müssen Kamera, Detektor und Objektiv stets perfekt aufeinander abgestimmt werden. Mithilfe des Bildfeldrechners ermitteln Sie die passende Kombination.

Bildfeldrechner ImageIR

Software

Umfangreiche Thermografie-Auswertesoftware für effizientes Arbeiten

Die bei InfraTec entwickelte leistungsfähige Softwarefamilie IRBIS® 3 ist auch für ImageIR® Bestandteil eines Komplettsystems. Die komfortable Profi-Thermografiesoftware bietet umfangreiche Analyse- und Bearbeitungswerkzeuge zur Analyse anspruchsvoller thermografischer Untersuchungen. Die Kombination von ImageIR® mit der professionellen Thermografie-Software erfüllt alle Anforderungen, die an ein effizientes Hochleistungswerkzeug für anspruchsvolle thermografische Untersuchungen gestellt werden.

Analyse-Software der Thermografie-Software Familie IRBIS® 3
InfraTec Thermografie Service

Möchten Sie mehr über unseren Service erfahren?

Unser erfahrenes Service-Team berät Sie gern.

Deutschland

InfraTec GmbH
Infrarotsensorik und Messtechnik
Gostritzer Str. 61 – 63
01217 DresdenDEUTSCHLAND

Branchen & Anwendungsgebiete für diese Wärmebildkamera

Wählen Sie hier Ihre Wärmebildkamera

Wählen Sie aus über 30 verschiedenen Wärmebildkamera Modellen. Die Produktpalette umfasst Einsteiger-Modelle, Profi- und Universalkameras, High-End-Systeme sowie Industrie-Systeme.

Alle Wärmebildkameras im Überblick
Kamerafilter für Wärmebildkameras

*optional, modellabhängig